Einsatzberichte Aktuell: Freiwillige Feuerwehr Murr

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Auslaufender Dieselkraftstoff

Einsatznummer: 13
Einsatzart: Gefahrgut 1
Einsatzort: Murr - Bahnhofstraße
Alarmierung: 11.05.2022 12:37 Uhr

Beschreibung

Am heutigen Mittag wurde die Feuerwehr Murr auf Grund auslaufender Betriebsstoffe alarmiert.

 

Eine LKW-Fahrerin hatte sich auf ihr Navigationsgerät verlassen und war in eine enge Seitenstraße gefahren. Beim Abbiegen in eine weitere Straße blieb der Tank des LKW in der engen Kurve an einer Gartenmauer hängen und riss auf. Dadurch floß Dieselkraftstoff aus dem Tank auf die Straße sowie in einen danebenliegenden Kanalschacht.

Vor Ort wurden die auslaufenden Betriebsstoffe aufgefangen und ein weiteres Abfließen in die Kanalisation verhindert. Der auf der Straße verteilte Diesel wurde mit Ölbindemittel abgestreut und gebunden. Der beschädigte Tank wurde mittels einer Kraftstoffpumpe entleert. Die Leckage des Tanks wurde notdürftig abgedichtet, sodass die LKW-Fahrerin bis zur nächsten Werkstatt fahren und den Schaden reparieren lassen kann.

Zur Unterstützung wurde die Feuerwehr Marbach und die untere Wasserbehörde alarmiert sowie das Klärwerk über den Vorfall informiert.

Die untere Wasserbehörde übernimmt gemeinsam mit der Polizei nun alle weiteren erforderlichen Maßnahmen um den Schaden für die Umwelt so gering wie möglich zu halten.

Bilder: